Die Geschäftsstelle ist Anlaufstelle für alle Mitglieder und dient als Koordinierungsstelle zwischen dem Gesundheitsforum und den Arbeitsgruppen. Dies beinhaltet u. a. die Zusammenführung von Informationen und deren Weitergabe. Darüber hinaus stellt die Geschäftsstelle den Kontakt zu den landesweit tätigen Gremien des Gesundheitswesens her. Die Aufgaben der Geschäftsstelle sind im Wesentlichen:

  • Organisation und Koordination der Gesundheitsregionplus
  • Vorbereitung der Sitzungen in Absprache mit den Vorsitzenden und Moderatoren (z. B. Festlegung der Tagesordnung, Erstellung der Sitzungsprotokolle)
  • Informationstransfer zwischen den Gremien
  • Überwachung der Umsetzung des Umsetzungsplans und Sicherung der Ergebnisse anhand von Fortschrittsberichten
  • Betreuung der eingesetzten Arbeitsgruppen in inhaltlicher und organisatorischer Hinsicht (Unterstützung der Planungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse einschließlich der Festlegung von Zielen und Outcomes im Rahmen des Umsetzungsplans)
  • Bei Bedarf Begleitung der initiierten Projekte
  • Öffentlichkeitswirksame Darstellung und begleitende Pressearbeit zu den Aktivitäten der Gesundheitsregionenplus

Die höchsten Synergieeffekte sind zu erzielen, wenn die Geschäftsstelle am Gesundheitsamt angegliedert oder in das Gesundheitsamt eingegliedert wird. Alternativ ist auch eine Angliederung am Hauptamt des Landratsamts bzw. bei der Stadtverwaltung möglich. Empfohlen wird eine Ausgestaltung als Stabsstelle. Eine Angliederung an Wirtschaftsförderungs- und Tourismuseinrichtungen oder die Ansiedlung bei einzelnen Leistungserbringern im Gesundheitswesen oder in der Pflege sollte vermieden werden. Innerhalb des Landratsamtes oder der Stadt sollte die Geschäftsstelle von den vorhandenen Querschnittseinheiten, z. B. Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Vergabe, unterstützt werden.

 

Die Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus Landkreis Haßberge wird von Vera Ksinski und Benjamin Herrmann geleitet. 

Foto Ksinski                         Foto Herrmann

Handlungsfelder: Pflege                                                 Handlungsfelder: Gesundheitsversorgung & Prävention

Tel:         09521/27-396                                                    Tel:         09521/27-490
Fax:        09521/27-491                                                    Fax:        09521/27-491
eMail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                 eMail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!